Fahrplan Weimarer Autoren - Klicken Sie mit der Maus auf die Autorennamen

 

Jörg Mielczarek:
Von Untertanen, Zauberbergen, Menschen ohne Eigenschaften
Meine Reisen durch die Literatur der Weimarer Republik

Fünf Linien eines U-Bahn-Plans sollen die literarischen (Haupt-)Strömungen in der Weimarer Zeit aufzeigen: Rot steht hierbei für politische Literatur, Schwarz stellt die bürgerliche Literatur dar, Blau die religiöse Literatur. Grün wurde für den Naturalismus bzw. für die nachfolgende Neue Sachlichkeit gewählt, und Hellblau für Literatur, die sich mit dem 1. Weltkrieg auseinandersetzt.

Hörbuch:
Auszüge aus den "Reisen" bieten wir hier als Download an: Weimar_Hoerbuch_.mp3 (45 MB)
Zum Speichern: Mit rechter Maustaste anklicken, Ziel speichern.

Buch bestellen

 

1. Reise

Hans Fallada | Alfred Döblin | Bruno Frank | Carl Zuckmayer | Ludwig Thoma | Heinrich Spoerl

2. Reise

Erich Kästner | Hans Leip | Wilhelm Speyer | Alexander Spoerl | Klaus Mann | Hermann Hesse

3. Reise

Gertrud von le Fort | Ricarda Huch | Else Lasker-Schüler | Anna Seghers | Marieluise Fleißer

4. Reise

Werner Bergengruen | Arthur Schnitzler | Stefan Zweig | Robert Walser | Emil Strauß | Franz Werfel | Franz Kafka

 

5. Reise

Kurt Tucholsky | Georg Trakl | Rainer Maria Rilke | Joachim Ringelnatz | Gottfried Benn | Stefan George | Christian Morgenstern

6. Reise

Ödön von Horváth | Hugo von Hofmannsthal | Lion Feuchtwanger | Leonhard Frank | Frank Wedekind | Bertolt Brecht

7. Reise

Edlef Köppen | Ludwig Renn | Erich Maria Remarque | Ernst Jünger | Arnold Zweig

8. Reise

Ernst Wiechert | Joseph Roth | Egon Erwin Kisch | Oskar Maria Graf | Robert Musil | Jakob Wassermann | Heinrich Mann | Thomas Mann